Der Höhepunkt des Afrika-Wochenendes in 2010 bildete der sonntägliche „Afrika-Schlemmerabend“. Innerhalb weniger Stunden wurden Grill- und Verkostungsstände auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes Bad Orb aufgebaut und dieser unter anderem mit Palmen und Bananenblättern geschmückt.

 

Für große Aufmerksamkeit sorgten dabei der Kenianer Ali Athman Mwambaya, genannt „Ali Baba“, der in kürzester Zeit Ananas direkt aus der Hand in Stücke schneidet und von dessen Einnahmen ein großer Teil in sein Heimatland fließt.

Der Chor „New Voices“ aus dem Huttengrund sorgte mit einem abwechslungsreichen Programm für die musikalische Begleitung des Abends.

Die ca. 220 Gäste durften ihren Gaumen vollständig austoben: Drei Grillstände, einer davon betreut durch Matthias Auhl, der gegrillte Desserts zubereitete, mehrere Getränkestände, Afrikanische Wraps, Tabouleé-Salate, Marula-Torten, Kaffee oder auch Wein - hier war für jeden etwas dabei. Sonnenschein und hohe Temperaturen sorgten für echtes Afrika-Feeling bei Gästen und Belegschaft.

 

Wochen- und monatelange Vorbereitungen des Edeka-Teams hatten sich bezahlt gemacht – Lächelnde und gut gelaunte Menschen wohin das Auge reichte. Insgesamt war das ganze Wochenende eine gute Einstimmung auf die folgende Weltmeisterschaft und ein Zeichen dafür, dass Afrika mehr zu bieten hat als Fußball.